Pansexualität > Meldung

News & Meldungen

CDU macht auf Romney

Die CDU unter ihrer Vorsitzenden und Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich entschieden, an ihrem andere sexuelle Orientierungen und Familienmodelle ausschließenden oder diskriminierenden Bild der rein heterosexuellen Ehe von Mann und Frau mit Kindern festzuhalten. Eine Gleichstellung eingetragener Lebensgemeinschaften mit der Ehe wird ebenso abgelehnt wie das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtlich orientierte Paare. Die CDU möchte so gleichgeschlechtliche Paare dauerhaft in einer Position der Unterordnung und Diskriminierung gegenüber der Ehe zwischen Mann und Frau halten. Allerdings mag dies Muster Romney, welches soeben in den USA gescheitert ist, auch hier der CDU letztlich wenig helfen, sondern ihr lediglich den Ruf von Antiquiertheit und Rückständigkeit verleihen. Derzeit trägt diese Politik jedoch dazu bei, dass Deutschland immer mehr zum Schlusslicht bei der Gleichstellung homosexueller Menschen und Paare wird. Neben der CDU ist es auch die FDP, die zu dieser Situation beiträgt, da sie sich ausschließlich theoretisch, nicht aber praktisch für die Gleichstellung homosexueller Menschen und Paare einsetzt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben