Pansexualität > Meldung

News & Meldungen

Asexuell oder bisexuell: Begehrt oder abgelehnt?

Bild: BiNet USA

Die Partnervermittlung Gleichklang.de und die Partner-Portale asexuell.info und bisexuell.net haben untersucht, wie beliebt asexuelle und bisexuelle Singles bei der Partnersuche sind. Die Ergebnisse werden ausführlich in zwei Artikeln hier auf asexuell.info und hier auf bisexuell.net geschildert.

 

Auf Pansexuell.de erfolgt daher nur eine kurze Darstellung der Hauptergebnisse. Abschließend weisen wir auf eine neue Umfrage für Bisexuelle und Pansexuelle "Wie hältst du es mit der sexuellen Treue?" hin.

 

Ergebnisse

Ungefähr 20% der Befragten Nicht-Asexuellen waren für eine Beziehung mit einem asexuellen Menschen offen. Umgekehrt verneinten entsprechend 80% der nicht-asexuellen diese Offenheit.

 

Am häugisten wurde als Grund gegen eine Partnerschaft mif Asexuellen der Wunsch nach Sex genannt. Dieser Wunsch bezieht sich dabei oft auf den eigenen Partner oder die eigene Partnerin. Sex mit anderen Personen wird nur von eher wenigen Menschen als befriedigende Lösung gesehen.

 

Dennoch bleibt der Sachverhalt, dass immerhin 20% der nicht-asexuellen Befragten ihre Offenheit für eine Beziehung mit einer asexuellen Person bekundeten. Als Gestaltungsmöglichkeiten wurden u. a. die eigene Beschränkung auf Selbstbefriedigung oder eben doch die Erlaubnis zum sexuellen Kontakt mit anderen Personen genannt.


Asexuelle brauchen ihre Partnersuche demnach nicht nur auf andere Asexuelle einschränken, sondern können ebenfalls Menschen aus der nicht-asexuellen Bevölkerung als Partner oder Partnerin gewinnen.

 

Bisexuelle

Die Mehreit (54%) der Befragten zeigten sich offen für eine Partnerschaft mit einem bisexuellen Menschen. 46% verneinten diese Offenheit.


Besonders hoch war die Zustimmungsrate mit 77% bei lesbischen Frauen. Die heterosexuellen Männer folgten mit 68%, während die homosexuellen Männer eine Zustimmungsrate von 56% zeigten. Bei den heterosexuellen Frauen lehnte demgegenüber eine Mehrheit eine Partnerschaft mit einem Bisexuellen ab, wobei aber immerhin 42% dennoch zustimmten.


Ganz anders sah dies bei Bisexuellen (90% Zustimmungsrate) und bei Pansexuellen (100% Zustimmungsrate) aus.

 

Der am häugisten genannte Grund gegen eine Partnerschaft mit einem bisexuellen Menschen war die Befürchtung,  Bisexuelle würden nicht monogam (sexuell treu) sein. Aber auch eine zu geringe seelische Exklusivität wurden gefürchtet. Zudem wurde gefürchtet, es werde nicht gelingen, den Partner oder die Partnerin zufrieden zu stellen. Ebenfalls fürchteten sich Befragte vor der eigenen Eifersucht.


Bisexuelle haben es demnach bei der Partnersuche einfacher als Asexuelle, auch wenn es ebenfalls viele Menschen gibt, die einer Partnerschaftmit Bisexuellen kritisch gegenüber stehen. 

 

Aber ist es überhaupt wahr, dass Bisexuelle weniger zu monogamen Beziehungen bereit sind? Gleichklang.de und bisexuell.net haben soeben eine neue Umfrage mit dem Titel "Wie hältst du es mit sexueller Treue" gestartet. An der Umfrage können sich Menschen beteiligen, die bisexuell oder pansexuell sind.

 

Auch auf pansexuell.de werden wir über die Ergebnisse berichten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben