Pansexualität > Meldung

News & Meldungen

Oberster Gerichtshof Australiens: Geschlecht nicht näher bezeichnet

Norrie May-Welby  hat sich durchgesetzt. Mensch, der weder Mann noch Frau sein möchte, hat in Australien nach der letztinstanzlichen Entscheidung der obersten Gerichtshofes einen Rechtsanspruch auf die Wahl der Kategorie "Geschlecht nicht näher bezeichnet" (siehe hier). Damit wird für Australien die sachlich unbegründete Vorgabe einer zweiteiligen geschlechtlichen Aufteilung der Menschen beendet.  

Norrie May-Welby selbst ist intersexuell und hat in ihrem Lebenslauf bereits verschiedene geschlechltiche Identitäten erprobt mit dem Ergebnis, dass eine weibliche oder männliche Identität nicht ihrer tatsächlichen Identität entspricht. Dies ist nunmehr durch den obersten Gerichtshof Australiens anerkannt worden, ein Schritt in die Richtung der Anerkennung und Wertschätzung intersexueller Menschen wie auch der Entstehung einer pansexuellen Welt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben